Zukunft backt man mit Oekostrom

Häufige Fragen zu Abschlag und Zahlung

Versäumen Sie einen Zahlungstermin, befinden Sie sich in Zahlungsverzug.
Zum Ausgleich der durch den Zahlungsverzug entstandenen Aufwände sind wir berechtigt, Mahnkosten zu erheben. Die Kosten werden auf der Rechnung unter "sonstige Kosten" ausgewiesen.

Tipp: Wenn Sie künftig einen abweichenden Zahlungstermin wünschen, ändern Sie das Fälligkeitsdatum ganz einfach im Kundenportal MEINE GASAG

Eine Einstellung der Energieversorgung ist immer mit Unannehmlichkeiten und zusätzlichen Kosten verbunden. Deshalb erhalten Sie rechtzeitig vorher eine Mahnung und damit die Gelegenheit, eine Sperrung zu vermeiden. Bitte sprechen Sie uns bereits zu diesem Zeitpunkt an, damit wir gemeinsam eine Lösung suchen können.

Eine Sperrung des Zählers können Sie nur verhindern, wenn Sie den offenen Betrag einen Tag vor dem angegebenen Sperrtermin bis 13 Uhr eingezahlt haben. Sie haben auch die Möglichkeit bar bei ausgewählten Partnern im Einzelhandel in Ihrer Nähe zu bezahlen (z. B. REWE, dm und viele mehr). Diesen Einzahlungs-Service bieten wir Ihnen durch unseren Partner „barzahlen.de“ an. Weitere Informationen erhalten Sie unter 030 / 7872-8080.

Haben Sie einen Sperrtermin erhalten und bereits bezahlt? Bitte melden Sie sich telefonisch, damit wir schnell prüfen können, ob wir die Sperrung noch abwenden und den Termin stornieren können.

Ihr Zähler wurde bereits gesperrt und Sie haben den Betrag aus der Sperrrechnung bezahlt? Bitte melden Sie sich telefonisch, damit wir die Entsperrung veranlassen können.

Im Serviceportal MEINE GASAG können Sie bequem Ihre Bankdaten eingeben, ändern und auch jederzeit wieder löschen. Sie können wählen, ob Sie eine Bankverbindung ausschließlich für Auszahlungen erfassen möchten.

Falls Sie noch keinen Zugang haben, registrieren Sie sich jetzt in unserem Portal MEINE GASAG. Dafür benötigen Sie nur Ihre Vertragskontonummer und Zählernummer.

Bezahlen Sie bar am Kassenautomaten in unserem Kundenzentrum am Hackeschen Markt, Henriette-Herz-Platz 4, von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 10-18 Uhr.

Gern nehmen anschließend unsere Mitarbeiter vor Ort Ihre Bankverbindung für die Teilnahme am Lastschriftverfahren auf und wir buchen künftig von Ihrem Konto ab. Sie brauchen sich dann um nichts weiter zu kümmern und sind mit allen Zahlungen automatisch immer auf dem Laufenden.

Bezahlen Sie bar am Kassenautomaten in unserem Kundenzentrum am Hackeschen Markt, Henriette-Herz-Platz 4, von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 10-18 Uhr.

Gern nehmen anschließend unsere Mitarbeiter vor Ort Ihre Bankverbindung für die Teilnahme am Lastschriftverfahren auf und wir buchen künftig von Ihrem Konto ab. Sie brauchen sich dann um nichts weiter zu kümmern und sind mit allen Zahlungen automatisch immer auf dem Laufenden.

Bitte begleichen Sie rechtzeitig unsere Forderungen – wie beispielsweise Ihren monatlichen Abschlag. Die Höhe und Fälligkeitstermine finden Sie dazu beispielsweise in Ihrer letzten Rechnung.

Gern suchen wir mit Ihnen gemeinsam nach Lösungen. Bitte sprechen Sie uns daher frühzeitig an, um zusätzliche Kosten für Mahnungen zu vermeiden.

Wenn Sie am Lastschriftverfahren teilnehmen, buchen wir von Ihrem Konto ab. Sie brauchen sich dann um nichts weiter zu kümmern und sind mit allen Zahlungen automatisch immer auf dem Laufenden. Erteilen Sie uns einfach über das Portal MEINE GASAG ein SEPA-Lastschriftmandat.

Wenn Sie eine Mahnung von uns erhalten, nennen wir Ihnen immer das Datum, zu dem der offene Betrag zu begleichen ist, um weitere Mahnkosten zu vermeiden. Dieses Datum finden Sie auf der ersten Seite Ihres Mahnschreibens.

Bitte beachten Sie dabei, dass eine Überweisung mehrere Werktage dauern kann. Planen Sie deshalb genug Zeit ein.

Ihre monatlichen Abschlagstermine und -beträge können sich nach Ihrer Jahresrechnung ändern. Prüfen Sie daher nach Erhalt genau, wann und in welcher Höhe Ihre neuen Abschläge fällig sind. Bei geänderten Abschlagshöhen veranlassen Sie bitte Ihr Jobcenter die Überweisungen anzupassen. Dafür benötigt das Jobcenter Ihre Rechnung und den neuen Abschlagsplan.

Wenn Ihr Geldinstitut unseren Zahlungsauftrag nicht ausgeführt hat, löschen wir Ihre Einzugsermächtigung, um so Unannehmlichkeiten und zusätzliche Kosten zu verhindern. In diesem Fall  informieren wir Sie schriftlich über die Rücklastschrift. Bitte überweisen Sie anschließend den offenen Betrag zuzüglich der angefallenen Rücklastschriftkosten. Wenn Sie auch weiterhin am bequemen SEPA-Lastschriftverfahren teilnehmen möchten, teilen Sie uns bitte Ihre aktuelle Kontoverbindung mit.

Sie möchten Ihre Abschläge an einem anderen Tag im Monat zahlen? Ändern Sie das Fälligkeitsdatum ganz einfach in Ihrem Kundenportal MEINE GASAG. Gehen Sie hierfür auf den Menüpunkt "Meine Zahlungen" und wählen Sie unter dem Punkt "Abschlagsplan anzeigen" einen neuen Termin aus.

Unsere Abschläge werden jedes Jahr bei der Jahresrechnung an Ihren tatsächlichen Verbrauch angepasst. Sofern im Vorjahr nicht genügend Erfahrungswerte vorlagen und zu geringe Abschläge zu einer Nachzahlung geführt haben, erhöhen wir die Abschläge. So kann eine erneute Nachzahlung vermieden werden.

Hinweis: Sie können Ihren Abschlag jederzeit im Rahmen einer bestimmten Bandbreite in MEINE GASAG ändern.

Einen detaillierten Abschlagsplan mit allen Fälligkeiten erhalten Sie zum Lieferbeginn mit unserem Begrüßungsschreiben. Auch auf jeder Jahresrechnung finden Sie eine Aufstellung mit den monatlichen Zahlungen. Wenn Sie sich online bei unserem Kundenportal MEINE GASAG anmelden, erhalten Sie immer und überall Zugang zum Abschlagsplan.

Wenn Sie am Lastschriftverfahren teilnehmen, buchen wir gerne von Ihrem Konto ab. Sie brauchen sich dann nicht um die Überweisungen zu kümmern und sind mit allen Zahlungen automatisch immer auf dem Laufenden. Erteilen Sie uns einfach über das Portal MEINE GASAG ein SEPA-Lastschriftmandat.

Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, unter Angabe Ihrer Vertragskontonummer selbst zu überweisen. Ferner sind auch Bareinzahlungen in unserem Kundenzentrum am Hackeschen Markt möglich.

Ändern Sie das Fälligkeitsdatum ganz einfach in Ihrem Kundenportal MEINE GASAG. Gehen Sie hierfür auf den Menüpunkt "Meine Zahlungen" und wählen Sie unter dem Punkt "Abschlagsplan anzeigen" einen neuen Termin aus.

Ja, das ist möglich. Geben Sie Ihren Wunschabschlag direkt im Kundenportal MEINE GASAG ein. Wir prüfen direkt, ob der gewünschte Abschlagsbetrag sinnvoll ist.

Bitte beachten Sie, dass sich der Betrag Ihrer Jahresrechnung durch geringere Abschläge nicht verändert wird, da Sie ja Ihren tatsächlichen Verbrauch bezahlen. Im Gegenteil: Das Risiko einer hohen Nachzahlung steigt, wenn Sie Ihren Abschlag senken. Wir empfehlen daher Ihre Abschläge nur dann anzupassen, wenn Sie einen veränderten Verbrauch erwarten (z.B. durch Sanierungsmaßnahmen).

Sie können die bereits beglichenen Abschläge im Kundenportal MEINE GASAG einsehen.

Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, Ihre Abschläge auch im Voraus zu zahlen. Wichtig ist, dass Ihre Zahlungen bis zum angegebenen Fälligkeitsdatum bei uns eingegangen sind.

Die Höhe der Abschläge richtet sich nach Ihrem Vorjahresverbrauch bzw. wird bei Neuanmeldung oder einem Umzug geschätzt. In einem Kalenderjahr erheben wir elf Abschläge.

Im zwölften Monat wird nach der Zählerablesung die Rechnung gelegt. Falls die geleisteten Zahlungen höher sind als der Rechnungsbetrag, erfolgt eine Gutschrift. Andernfalls ergibt sich eine Nachzahlung.