Zukunft backt man mit Oekostrom

Häufige Fragen zu Persönliche Daten

Mit der DSGVO treten zum 25.05.2018 zentrale Neuerungen zum Datenschutz in Kraft. Die wichtigsten in Kürze:

Es gelten erhöhte Anforderungen an die Einwilligung Betroffener in die Datenverarbeitung. So kann der Kunde z.B. jederzeit seine Einwilligung widerrufen.

Ebenso gilt eine strengere Zweckbindung, der Zweck der Datenverarbeitung muss mit dem ursprünglichen Zweck "kompatibel" sein. Dadurch soll die Vorratsdatenspeicherung verhindert werden.

Die Einführung eines Rechts auf Löschung personenbezogener Daten sowie eine erweiterte Transparenz- und Informationspflicht sind ebenfalls neue Anforderungen der DSGVO.

Mit der DSGVO treten umfassende Meldepflichten bei Datensicherheitspannen gegenüber den Behörden und den Betroffenen in Kraft. Die Meldefrist beträgt 72 Stunden ab Kenntnis. In der DSGVO sind mehr relevante Meldefällen angegeben, als in den bisher geltenden Rechtstexten. Die deutschen Aufsichtsbehörden bieten online Formulare auf ihren Webseiten an.

Bußgelder für den Fall der Nichteinhaltung durch Unternehmen bis zu 20 Mio. Euro oder 4% des Jahresumsatzes bei Konzernen. Verstöße gegen Zertifizierungen bzw. anerkannte Verhaltensregeln wirken straferhöhend, die Beachtung dieser wirkt strafmildernd.

Neu ist ebenfalls, dass Schadensersatz für u.a. immaterielle Schäden verlangt werden kann. Dies ist im deutschen Recht eine Ausnahme.

Die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und /oder Ihrer Telefonnummer im Rahmen Ihrer Werbeeinwilligung ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Wenn Sei uns keine Werbeeinwilligung erteilen, dann erhalten Sie keine Informationen über Angebote, Produkte und Dienstleistungen, es sei denn dies ist gesetzlich zulässig.

Sie können sich bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde, dem Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219 in 10969 Berlin beschweren.

Ihre personenbezogenen Daten werden über den Zeitraum des Vertragsverhältnisses hinweg gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden Ihre Daten gelöscht.

Die Festlegung dieser Frist für personenbezogene Daten richten sich nach der Zweckbindungsfrist ( z.B. Vertragsbeendigung, Ausgleich der Schlussrechnung) sowie den gesetzlichen Verjährungs- und Aufbewahrungsfristen (z.B. 3 Jahre für rückwirkende Rechnungskorrekturen).

Ihre personenbezogenen Daten werden über den Zeitraum des Vertragsverhältnisses hinweg gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden Ihre Daten gelöscht.

Die Festlegung dieser Frist für personenbezogene Daten richten sich nach der Zweckbindungsfrist ( z.B. Vertragsbeendigung, Ausgleich der Schlussrechnung) sowie den gesetzlichen Verjährungs- und Aufbewahrungsfristen (z.B. 3 Jahre für rückwirkende Rechnungskorrekturen).

Die GASAG geht typischerweise zur Vertragsanbahnung, Vertragsdurchführung sowie zur Vertragsabwicklung mit personenbezogenen Daten um. Nach entsprechender Einwilligung werden die Daten für interne Werbezwecke und den Versand von Newslettern genutzt.

Für die Vertragsanbahnung, die Vertragsdurchführung und die Abwicklung eines Vertrages bildet Art. 6 Abs. 1 lib. B) DSGVO die Rechtsgrundlage.

Werbung und Newsletter werden nach Einwilligung durch den Betroffenen nach Art. 6 Abs. 1 Lit a) DSGVO versendet. In begrenzten Fällen bei Vertragskunden gilt ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs.1 lif f) DSGVO und Art. 7 Abs.3 UWG die Rechtsgrundlage.

Sie haben als Betroffener folgende Rechte nach DSGVO:

- Auskunftsrecht nach Art 15 DSGVO
- Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
- Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO
- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung ("Sperrung") nach Art. 18 DSGVO
- Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
- Widerspruchsrecht (in bestimmten Einzelfällen) nach Art. 21 DSGVO

Personenbezogene Daten sind Angaben über bestimmte oder bestimmbare Personen. Daten sind personenbezogen, wenn sie eindeutig einer bestimmten natürlichen Person zugeordnet sind oder diese Zuordnung zumindest mittelbar erfolgen kann.

Beispiele: Name, Anschrift, Geburtsdatum.

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tritt am 25.05.2018 in Kraft.

Sie können jederzeit Ihre Dokumente über MEINE GASAG einsehen. Um das Dokument auf Ihren Rechner zu speichern, klicken Sie bitte auf den Menüpunkt "Mein Postfach". Mit der rechten Maustaste klicken Sie das gewünschte Dokument an und wählen im Auswahlfenster "Link speichern unter".

Alternativ können Sie auch nach dem Öffnen des Dokumentes über "Datei" und "Speichern unter", Ihre Unterlagen an einem beliebigen Ort speichern.

Sie erhalten zur eindeutigen Zuordnung für jede Lieferstelle eine eigene Vertragskontonummer. Unter dem Vertragskonto sind Ihre persönlichen Daten, die Angaben zu Ihrer Lieferstelle sowie alle Zahlungsvorgänge erfasst.

Bitte geben Sie immer Ihre Vertragskontonummer an, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen oder Zahlungen veranlassen.
Sie finden diese auf Ihrer Rechnung.

Nein. Der Vertrag für den bisherigen Vertragspartner muss gekündigt werden. Mit dem neuen Vertragspartner wird dann ein neuer Vertrag abgeschlossen.

In Ihrem persönlichen Service Bereich MEINE GASAG können Sie viele Anliegen jederzeit selbst erledigen:
- Rechnungen und Vertragsunterlagen einsehen
- Teilnahme am SEPA-Lastschriftmandat
- Abschlags- bzw. Zahlungsplan einsehen und anpassen
- Übermittlung von Zählerständen
- Tarifänderungen vornehmen

Falls Sie noch keinen Benutzerzugang haben, können Sie sich direkt für MEINE GASAG registrieren.

Unter MEINE GASAG haben Sie die Möglichkeit mit der Funktion "Passwort vergessen" sich ein neues Passwort anzufordern. Sie erhalten einen Aktivierungslink an Ihre E-Mailadresse.

Sollten Sie Ihre hinterlegte E-Mailadresse nicht mehr zur Hand haben, rufen Sie uns bitte unter 030 7072 0000-0 an. Halten Sie dazu bitte Ihre Vertragskontonummer bereit.

Wenn Sie ihren Zugang zum Online Portal löschen möchten, so kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 030 7072 0000-0.

Wir übernehmen alles weitere für Sie. Anschließend erhalten Sie sämtlichen Schriftverkehr (wie z.B. Rechnungen) wieder per Post.

Bitte informieren Sie uns unter 030 / 7072 0000-0 oder per E-Mail an service@gasag.de

Für jeden Vertrag vergeben wir eine eindeutige Vertragskontonummer. Bitte geben Sie bei jedem Kontakt Ihre Vertragskontonummer an, damit wir Ihnen schneller weiterhelfen können.

Sie finden Ihre Vertragskontonummer in Ihren Vertragsunterlagen sowie auf Ihrer Rechnung.

Am einfachsten und schnellsten geht das über das Kundenportal MEINE GASAG.

Am einfachsten und schnellsten geht das über das Kundenportal MEINE GASAG.