GASAG Service

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten rund um Ihren Energie- oder Gasvertrag

Ablesung

Sie finden die Zählernummer meist auf einem gesonderten Aufkleber mit einem Strichcode auf Ihrem Stromzähler.

Auf diesen Beispielfotos ist die Zählernummer grün unterstrichen.


Hier finden Sie Abbildungen von verschiedenen Stromzählern.

Info: Beachten Sie, dass der Stromzähler nur von geschultem Fachpersonal ein- oder ausgebaut werden darf.


Meistens ist der Stromzähler direkt in der Wohnung zu finden.

Sollten Sie in einem Einfamilienhaus wohnen, finden Sie den Stromzähler meist im Keller oder im Wirtschaftsraum.

In manchen Wohnanlagen sind Stromzähler auch im Treppenhaus verbaut.


Meistens ist der Gaszähler direkt in der Wohnung zu finden.

Sollten Sie in einem Einfamilienhaus wohnen, finden Sie den Gaszähler meist im Keller oder im Wirtschaftsraum.

In manchen Wohnanlagen sind Gaszähler auch im Treppenhaus verbaut.


Sie finden die Zählernummer meist auf einem gesonderten Aufkleber mit einem Strichcode auf Ihrem Gaszähler.

Auf diesen Beispielfotos ist die Zählernummer grün unterstrichen.


Hier finden Sie Abbildungen von verschiedenen Gaszählern.

Info: Beachten Sie, dass der Gaszähler nur von geschultem Fachpersonal ein- oder ausgebaut werden darf.


In der Regel liest Ihr Netzbetreiber als Eigentümer des Zählers Ihren Zählerstand ab oder schickt Ihnen rechtzeitig eine Ablesekarte. Bitte teilen Sie dem Netzbetreiber dann den Zählerstand mit.

 

Der Zählerstand wird uns vom Netzbetreiber automatisch mitgeteilt. Bitte beachten Sie, dass der Ableseturnus des Netzbertreibers mit unserem verschieden sein kann. Dadurch erhalten Sie ggf. auch von uns die Bitte, den Zählerstand mitzuteilen. Am einfachsten können Sie uns diesen über das Kundenportal MEINE GASAG mitteilen.


Um Kunden und Mitarbeiter in Zeiten der Corona-Virus-Krise nicht zu gefährden, haben die Netzgesellschaften in Berlin entschieden, bis auf Widerruf die Ablesung der Strom- und Gaszähler einzustellen.

Bitte melden Sie uns ihren Zählerstand online!
Aufgrund der aktuellen Situation haben wir viele schriftliche und telefonische Kundenanfragen. Deshalb bitten wir sie uns die Zählerstände entweder über unser Online-Portal oder direkt an die Netzbetreiber mitzuteilen.

 

Strom: https://mein.stromnetz.berlin/web/zaehlerstand
Gas: https://www.nbb-netzgesellschaft.de/services/zaehlerstand-erfassen/

 

Zusätzlich versenden die Netzbetreiber Selbstablesekarten, die Sie einfach per Post zurücksenden können.

Wir bitten um Ihr Verständnis.
Bleiben Sie gesund.
Ihr GASAG-Team

 


Wenn uns kein Zählerstand vorliegt, müssen wir den Verbrauch für die Jahresabrechnung schätzen. Die Schätzung wird auf Grundlage des bisherigen Verbrauches durchgeführt.


Notieren Sie sich bitte die Zählernummer, den Zählerstand und das Ablesedatum. Ihren Zählerstand können Sie dann ganz einfach online im Kundenportal MEINE GASAG hinterlegen.


Die Zählerstände finden Sie in Ihrem Kundenportal MEINE GASAG oder auf Ihrer Rechnung.


Von links nach rechts. Die Ziffern vor dem Komma reichen für die Erfassung des Zählerstandes aus.


MEINE GASAG

Mit der Online-Funktion Passwort vergessen können Sie ein neues Passwort anfordern. Sie erhalten einen Aktivierungslink an Ihre E-Mail Adresse. Sollten Sie Ihre hinterlegte E-Mail Adresse nicht mehr zur Hand haben, rufen Sie uns bitte an. Bitte halten Sie dafür Ihre Vertragskontonummer bereit. 


Klicken Sie hier, um auf die Registrierungsseite zu gelangen.

Sie müssen lediglich einmal Ihre Vertragsnummer und Zählernummer eingeben, um dauerhaft von allen Vorteilen Ihres persönlichen Servicebereiches MEINE GASAG zu profitieren.


In Ihrem persönlichen Service Bereich MEINE GASAG können Sie viele Anliegen jederzeit selbst erledigen:

 

- Rechnungen und Vertragsunterlagen einsehen
- Teilnahme am SEPA-Lastschriftmandat
- Abschlags- bzw. Zahlungsplan einsehen und anpassen
- Übermittlung von Zählerständen
- Tarifänderungen vornehmen

 

Falls Sie noch keinen Benutzerzugang haben, können Sie sich direkt für MEINE GASAG registrieren.


Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, Ihr Passwort in regelmäßigen Abständen zu erneuern.


Wenn Sie ihren Zugang zu Ihrem persönlichen Service Bereich MEINE GASAG löschen möchten, so kontaktieren Sie uns bitte telefonisch.

Wir übernehmen alles weitere für Sie. Anschließend erhalten Sie sämtlichen Schriftverkehr (wie z.B. Rechnungen) wieder per Post.


Mit der Online-Funktion 'Benutzername vergessen' erhalten Sie umgehend eine E-Mail. Sollten Sie Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse nicht mehr zur Hand haben, rufen Sie uns bitte an. Bitte halten Sie dafür Ihre Vertragskontonummer bereit.


Unter MEINE GASAG haben Sie die Möglichkeit mit der Funktion "Passwort vergessen" sich ein neues Passwort anzufordern. Sie erhalten einen Aktivierungslink an Ihre E-Mailadresse.

Sollten Sie Ihre hinterlegte E-Mailadresse nicht mehr zur Hand haben, rufen Sie uns bitte an.


Sie können jederzeit Ihre Dokumente über Ihren persönlichen Service Bereich MEINE GASAG einsehen. Um das Dokument auf Ihren Rechner zu speichern, klicken Sie bitte auf den Menüpunkt "Mein Postfach". Mit der rechten Maustaste klicken Sie das gewünschte Dokument an und wählen im Auswahlfenster "Link speichern unter".

Alternativ können Sie auch nach dem Öffnen des Dokumentes über "Datei" und "Speichern unter", Ihre Unterlagen an einem beliebigen Ort speichern.


In Ihrem persönlichen Servicebereich MEINE GASAG haben Sie die Möglichkeit, alle GASAG Verträge aus einer Hand zu verwalten.

Sie sehen ein Vertragskonto nicht? Gehen Sie unter „Meine Verträge“ auf „Vertragskonto hinzufügen“ und tragen Sie im Anschluss Ihre Vertragskonto und Gas-/Strom-Zählernummer ein.


Zähler & Störungen

Für den Einbau, Ausbau oder Wechsel von Gaszählern ist Ihr örtlicher Gasnetzbetreiber zuständig.

Bitte wenden Sie sich daher direkt an Ihn:

- im Gasnetzgebiet Berlin: NBB, 030 7872-72

- im Gasnetzgebiet Brandenburg: NBB, 0331 7495-330


Für den Einbau eines neuen Gaszählers ist Ihr örtlicher Gasnetzbetreiber zuständig. Bitte wenden Sie sich direkt an ihn.

Für Berlin und Brandenburg ist der Netzbetreiber die NBB. Unter nbb-netzgesellschaft.de erhalten Sie weitere hilfreiche Informationen oder wählen Sie bei weiteren Fragen bitte die 030 81876-2020.


Für den Einbau eines neuen Stromzählers ist in der Regel Ihr örtlicher Netzbetreiber verantwortlich. Bitte wenden Sie sich direkt an ihn.


Der Gaszähler ist Eigentum der jeweiligen Netzgesellschaft. Bitte wenden Sie sich daher direkt dorthin:

- im Gasnetzgebiet Berlin (NBB): 030 7872-72
- im Gasnetzgebiet Brandenburg (NBB): 0331 7495-330


Gaszähler werden vom örtlichen Gasnetzbetreiber zur Verfügung gestellt, geprüft und sind geeicht. In den meisten Fällen sind die gemessenen Gasmengen korrekt.

Wenn Sie Ihren Gaszähler prüfen lassen möchten, melden Sie sich unter:
- im Gasnetzgebiet Berlin: NBB, 030 7872-72
- im Gasnetzgebiet Brandenburg: NBB, 0331 7495-330

Bitte beachten Sie, dass die Prüfung von Ihnen beglichen werden muss, sofern der Zähler in Ordnung ist.


Bitte wenden Sie sich an Ihren Messstellenbetreiber (in der Regel der örtliche Stromnetzbetreiber).


Stromzähler werden vom Messstellenbetreiber (in der Regel der örtliche Netzbetreiber) zur Verfügung gestellt, geprüft und sind geeicht. In den meisten Fällen sind die gemessenen Strommengen korrekt. Wenn Sie Ihren Stromzähler prüfen lassen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an Ihren örtlichen Stromnetzbetreiber. Bitte beachten Sie, dass die Prüfung von Ihnen beglichen werden muss, sofern der Zähler in Ordnung ist.


Für den Einbau, Ausbau oder Wechsel von Stromzählern ist in der Regel Ihr örtlicher Netzbetreiber (als Messstellenbetreiber) verantwortlich. Bitte wenden Sie sich daher direkt an Ihn.


Nutzen Sie kein offenes Feuer! Drehen Sie das Gas ab, sofern Sie einen Schlüssel dafür haben.

Melden Sie sich bei der Notfallhotline des Netzbetreibers.

- im Gasnetzgebiet Berlin; NBB, 030 7872-72

- im Gasnetzgebiet Brandenburg: NBB, 0331 7495-330


Persönliche Daten

Sie können sich bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde, dem Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219 in 10969 Berlin beschweren.



Sie haben als Betroffener folgende Rechte nach DSGVO:
- Auskunftsrecht nach Art 15 DSGVO
- Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
- Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO
- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung ("Sperrung") nach Art. 18 DSGVO
- Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
- Widerspruchsrecht (in bestimmten Einzelfällen) nach Art. 21 DSGVO


Ihre personenbezogenen Daten werden über den Zeitraum des Vertragsverhältnisses hinweg gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden Ihre Daten gelöscht. Die Festlegung dieser Frist für personenbezogene Daten richten sich nach der Zweckbindungsfrist ( z.B. Vertragsbeendigung, Ausgleich der Schlussrechnung) sowie den gesetzlichen Verjährungs- und Aufbewahrungsfristen (z.B. 3 Jahre für rückwirkende Rechnungskorrekturen).


Die GASAG geht typischerweise zur Vertragsanbahnung, Vertragsdurchführung sowie zur Vertragsabwicklung mit personenbezogenen Daten um. Nach entsprechender Einwilligung werden die Daten für interne Werbezwecke und den Versand von Newslettern genutzt.


Ihre personenbezogenen Daten werden über den Zeitraum des Vertragsverhältnisses hinweg gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden Ihre Daten gelöscht. Die Festlegung dieser Frist für personenbezogene Daten richten sich nach der Zweckbindungsfrist ( z.B. Vertragsbeendigung, Ausgleich der Schlussrechnung) sowie den gesetzlichen Verjährungs- und Aufbewahrungsfristen (z.B. 3 Jahre für rückwirkende Rechnungskorrekturen).


Am einfachsten und schnellsten geht das über Ihren persönlichen Servicebereich MEINE GASAG.


Sie erhalten zur eindeutigen Zuordnung für jede Lieferstelle eine eigene Vertragskontonummer. Unter dem Vertragskonto sind Ihre persönlichen Daten, die Angaben zu Ihrer Lieferstelle sowie alle Zahlungsvorgänge erfasst. Bitte geben Sie immer Ihre Vertragskontonummer an, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen oder Zahlungen veranlassen. Sie finden diese auf Ihrer Rechnung.


Klicken Sie einfach hier und füllen Sie das Kontaktformular mit Ihren geänderten Daten aus:

neue Anschrift
neuer Name
neue E- Mail Adresse 
neue Rufnummer

Mit einem Online-Zugang in unserem Kundenportal MEINE GASAG können Sie uns, unter dem Menüpunkt "Persönliche Daten – Daten ändern", Ihre neuen Daten mitteilen.


Die DSGVO tritt am 25.05.2018 in Kraft.


Für die Vertragsanbahnung, die Vertragsdurchführung und die Abwicklung eines Vertrages bildet Art. 6 Abs. 1 lib. B) DSGVO die Rechtsgrundlage.
Werbung und Newsletter werden nach Einwilligung durch den Betroffenen nach Art. 6 Abs. 1 Lit a) DSGVO versendet. In begrenzten Fällen bei Vertragskunden gilt ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs.1 lif f) DSGVO und Art. 7 Abs.3 UWG die Rechtsgrundlage.


Personenbezogene Daten sind Angaben über bestimmte oder bestimmbare Personen. Daten sind personenbezogen, wenn sie eindeutig einer bestimmten natürlichen Person zugeordnet sind oder diese Zuordnung zumindest mittelbar erfolgen kann.
Beispiele: Name, Anschrift, Geburtsdatum.


Die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und /oder Ihrer Telefonnummer im Rahmen Ihrer Werbeeinwilligung ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Wenn Sei uns keine Werbeeinwilligung erteilen, dann erhalten Sie keine Informationen über Angebote, Produkte und Dienstleistungen, es sei denn dies ist gesetzlich zulässig.


Am einfachsten und schnellsten geht das über Ihren persönlichen Servicebereich MEINE GASAG.



Für jeden Vertrag vergeben wir eine eindeutige Vertragskontonummer. Bitte geben Sie bei jedem Kontakt Ihre Vertragskontonummer an, damit wir Ihnen schneller weiterhelfen können.

Sie finden Ihre Vertragskontonummer in Ihren Vertragsunterlagen sowie auf Ihrer Rechnung.


WhatsApp

Senden Sie uns einfach eine Nachricht mit dem Text „STOP“, dann erhalten Sie keine weiteren Nachrichten mehr und Ihre Daten werden wieder gelöscht.


Nach der Anmeldung beim GASAG-WhatsApp Kundenservice sehen wir Ihre Mobilfunknummer und Ihren WhatsApp Usernamen, den Sie bei Ihrer Anmeldung bei WhatsApp gewählt haben. Außerdem alle Nachrichten, die wir von Ihnen erhalten und die wir an Sie senden.


Senden Sie dazu eine Nachricht mit dem Text „START“ an die GASAG-Mobilfunknummer: +49 176 21 44 89 60. Jetzt können Sie Ihre Fragen an das GASAG-Serviceteam senden und wichtige Informationen von der GASAG per WhatsApp erhalten. 
Durch die Sendung der Initialnachricht erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch das Programm WhatsATool lt. nachfolgender Beschreibung einverstanden und akzeptieren die damit verbundenen Datenschutzvereinbarung.

 


Durch die Nutzung des WhatsApp Kundenservice Angebots ist es noch einfacher mit der GASAG in Kontakt zu treten. Sie senden Ihre Anfrage per WhatsApp an uns (+49 176 21 44 89 60) und wir antworten schnellstmöglich. Senden Sie dazu eine Nachricht mit dem Text „START“ an die GASAG-Mobilfunknummer: +4917621448960. Jetzt können Sie Ihre Fragen an das GASAG-Serviceteam senden und wichtige Informationen von der GASAG per WhatsApp erhalten.


Grundsätzlich können Sie sich mit jeder Frage zum Thema Energieversorgung auch per WhatsApp an uns wenden. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir aus Datenschutzgründen keine personenbezogenen Daten über diesen Kommunikationskanal versenden. Senden Sie dazu eine Nachricht mit dem Text „START“ an die GASAG-Mobilfunknummer: +49 176 21 44 89 60. Jetzt können Sie Ihre Fragen an das GASAG-Serviceteam senden und wichtige Informationen von der GASAG per WhatsApp erhalten.


Die durch WhatsATool gespeicherten Daten werden in Europa verarbeitet und gehostet. Sie unterliegen daher dem EU-Datenschutz. Alle Daten, die durch den Instant Messaging-Dienst WhatsApp selbst gespeichert werden, liegen außerhalb des Einflussbereiches von GASAG und atms. Die per WhatApp ausgetauschten Nachrichten laufen über eine IT-Infrastruktur, deren wesentlichen Elemente im Ausland insbesondere auch im nicht-europäischen Ausland vorgehalten werden und nicht dem EU-Datenschutz unterliegen, beachten Sie dazu bitte die Datenschutzhinweise.


Die GASAG nutzt zur Verarbeitung der Daten, sowie zum Empfangen und Senden der Nachrichten die Messaging Platform „WhatsATool“ des Dienstleisters atms GmbH (Leonard-Bernstein-Straße 10,1220 Wien, Österreich). Ihre Daten werden von der GASAG ausschließlich für den Versand und den Empfang von Nachrichten via WhatsApp genutzt. Andere Kunden können Ihre Daten nicht sehen oder auf sie zugreifen, ein Gruppenchat ist im WhatsApp-Kundenservice nicht möglich.
Die Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht von GASAG an Dritte weitergegeben.  


Abschlag und Zahlung

Wenn Sie am Lastschriftverfahren teilnehmen, buchen wir gerne von Ihrem Konto ab. Sie brauchen sich dann nicht um die Überweisungen zu kümmern und sind mit allen Zahlungen automatisch immer auf dem Laufenden. Erteilen Sie uns einfach über das Portal MEINE GASAG ein SEPA-Lastschriftmandat.

Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, unter Angabe Ihrer Vertragskontonummer selbst zu überweisen. Ferner sind auch Bareinzahlungen in unserem Kundenzentrum am Hackeschen Markt möglich.


Bezahlen Sie bar am Kassenautomaten in unserem Kundenzentrum am Hackeschen Markt, Henriette-Herz-Platz 4, von Montag – Freitag in der Zeit zwischen 10–18 Uhr.


Vergessen Sie keine Zahlung mehr. Richten Sie sich dafür am Besten das SEPA-Lastschriftverfahren ein und stellen Sie Ihren Wunschtermin ein. Mit einem Online-Zugang in unserem Kundenportal MEINE GASAG können Sie uns, unter dem Menüpunkt "Meine Zahlungen – Zahlungsart ändern", eine Einzugsermächtigung (SEPA-Lastschriftmandat) erteilen oder Ihre Bankdaten ändern. 

Zum Ausgleich der durch den Zahlungsverzug entstandenen Aufwände, wie z.B. für den Versand des Mahnschreibens, sind wir berechtigt, Mahnkosten zu erheben. Die Kosten werden auf dem Mahnschreiben unter "sonstige Kosten" ausgewiesen.

Tipp: Wenn Sie künftig einen abweichenden Zahlungstermin wünschen, ändern Sie das Fälligkeitsdatum ganz einfach im Kundenportal MEINE GASAG.

Wir bitte Sie, nach Erhalt der ersten Zahlungserinnerung, offene Rechnungsbeträge oder Abschläge unverzüglich auszugleichen. So vermeiden Sie weitere Mahnkosten oder gar Inkasso-/Verfahrenskosten.


Wenn Sie eine Mahnung von uns erhalten, nennen wir Ihnen immer das Datum, zu dem der offene Betrag zu begleichen ist, um weitere Mahnkosten zu vermeiden. Dieses Datum finden Sie auf der ersten Seite Ihres Mahnschreibens.

Bitte beachten Sie dabei, dass eine Überweisung mehrere Werktage dauern kann. Planen Sie deshalb genug Zeit ein.


Wählen Sie zunächst die für Sie angenehmste Zahlungsart.

SEPA LASTSCHRIFTMANDAT

Am einfachsten ist die Teilnahme am Lastschriftverfahren. Mit einem Online-Zugang in unserem Kundenportal MEINE GASAG können Sie uns, unter dem Menüpunkt "Meine Zahlungen – Zahlungsart ändern", eine Einzugsermächtigung (SEPA-Lastschriftmandat) erteilen oder Ihre Bankdaten ändern.

Achten Sie darauf, dass das erteilte SEPA-Lastschriftmandat stets aktiviert ist. Wenn Ihr Konto nicht gedeckt ist und deshalb der ausstehende Betrag nicht abgebucht werden kann, führt das zu einer Deaktivierung des SEPA-Lastschriftmandats. In diesem Fall gleichen Sie die Forderung bitte über eine andere Zahlungsmöglichkeit (z. B. Überweisung) aus.

DAUERAUFTRAG

Achten Sie auf die Korrektheit der Angaben wie richtige Höhe Ihrer Abschlagszahlungen, das Fälligkeitsdatum und die Bankverbindung. Die Abschläge können sich nach der letzten Jahresverbrauchsabrechnung ändern und müssen dann dementsprechend angepasst werden.

JOBCENTER

Sollten Ihre Energiekosten vom Jobcenter übernommen werden, dann achten Sie bitte darauf, immer die aktuelle Rechnung und den aktuellen Abschlagsplan vorzulegen. Ihre monatlichen Abschlagstermine und -beträge können sich nach Ihrer Jahresrechnung ändern. Prüfen Sie daher nach Erhalt genau, wann und in welcher Höhe Ihre neuen Abschläge fällig sind. Veranlassen Sie bitte Ihr Jobcenter, die Überweisungen anzupassen. Dafür benötigt das Jobcenter Ihre Rechnung und den neuen Abschlagsplan.


Ja. Wichtig ist, dass Ihre Zahlungen bis zum angegebenen Fälligkeitsdatum bei uns eingegangen sind.


Ihre monatlichen Abschlagstermine und -beträge können sich nach Ihrer Jahresrechnung ändern. Prüfen Sie daher nach Erhalt genau, wann und in welcher Höhe Ihre neuen Abschläge fällig sind. Bei geänderten Abschlagshöhen veranlassen Sie bitte Ihr Jobcenter die Überweisungen anzupassen. Dafür benötigt das Jobcenter Ihre Rechnung und den neuen Abschlagsplan.


Über MEINE GASAG können Sie sich unter "Abschlag anpassen" eine Empfehlung für die Abschlagshöhe einholen. Tragen Sie hierfür einfach Ihren aktuellen Zählerstand ein. Der Service berechnet dann automatisch eine Empfehlung, die Sie übernehmen können.


SEPA steht für Single Euro Payments Area (Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum) und hat die Vereinheitlichung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs für die 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) zum Ziel. Zusätzlich setzen fünf weitere europäische Länder freiwillig die SEPA-Verfahren um. Für mehr Effizienz und Wettbewerb im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr sollen europaweit einheitliche Verfahren die länderspezifischen Regelungen ablösen.


Nutzen Sie für die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates unser Serviceportal MEINE GASAG. Hier können Sie die SEPA-Lastschriftmandate für Ihre Vertragskonten ganz einfach verwalten.


Wenn Sie eine Mahnung erhalten haben aber sicher sind, dass Sie die Rechnung bereits beglichen haben, kann das folgende Ursachen haben:

 

Sie haben eine falsche oder keine Vertragskontonummer angegeben?
Falls Sie festgestellt haben, dass Ihnen beim Eingeben der Zahlungsdaten ein Fehler unterlaufen ist, so kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder per Chat.

 

Sie haben einen falschen Betrag eingezahlt?
Im Mahnschreiben ist die Differenz zwischen Rechnungsbetrag und tatsächlich einbezahltem Betrag aufgeführt. Bitte überweisen Sie in diesem Falle den Restbetrag.

 

Ihren aktuellen Kontostand können Sie jederzeit im Serviceportal MEINE GASAG einsehen.

MEINE GASAG


Einen ersten Abschlagsplan mit allen Fälligkeiten erhalten Sie zum Lieferbeginn mit unserem Begrüßungsschreiben.

Mit jeder Jahresrechnung wird ein neuer Abschlagsplan erstellt. Die Abschläge können sich mit jeder Jahresrechnung entsprechend Ihres Verbrauchs ändern und müssen dann dementsprechend angepasst werden. 

Im Kundenportal MEINE GASAG haben Sie immer und überall Zugang zum Abschlagsplan.


Ändern Sie das Fälligkeitsdatum ganz einfach im Kundenportal MEINE GASAG. Gehen Sie hierfür auf den Menüpunkt "Meine Zahlungen" und wählen Sie unter dem Punkt "Abschlagsplan anzeigen" einen neuen Termin aus.


Ihre Abschlagszahlungen werden jedes Jahr bei der Jahresrechnung an Ihren tatsächlichen Verbrauch angepasst. Sofern im Vorjahr nicht genügend Erfahrungswerte vorlagen oder Ihr Verbrauch höher als erwartet ausfiel und zu geringe Abschläge zu einer Nachzahlung geführt haben, erhöhen wir die Abschläge. So kann eine erneute Nachzahlung vermieden werden.

Hinweis: Sie können Ihren Abschlag jederzeit im Rahmen einer bestimmten Bandbreite in MEINE GASAG ändern.


Wenn Ihr Geldinstitut unseren Zahlungsauftrag nicht ausgeführt hat, löschen wir Ihre Einzugsermächtigung, um so Unannehmlichkeiten und zusätzliche Kosten zu verhindern. In diesem Fall informieren wir Sie schriftlich über die Rücklastschrift. Bitte überweisen Sie anschließend den offenen Betrag zuzüglich der angefallenen Rücklastschriftkosten. Wenn Sie auch weiterhin am bequemen SEPA-Lastschriftverfahren teilnehmen möchten, teilen Sie uns bitte Ihre aktuelle Kontoverbindung mit.

 

Sie möchten Ihre Abschläge an einem anderen Tag im Monat zahlen? Ändern Sie das Fälligkeitsdatum ganz einfach in Ihrem Kundenportal MEINE GASAG. Gehen Sie hierfür auf den Menüpunkt "Meine Zahlungen" und wählen Sie unter dem Punkt "Abschlagsplan anzeigen" einen neuen Termin aus.


Nutzen Sie für die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates unser Serviceportal MEINE GASAG. Hier können Sie Ihre Bankverbindungen selbst verwalten, ganz schnell und bequem.


Achten Sie auf die Korrektheit der Angaben wie richtige Höhe Ihrer Abschlagszahlungen, den Fälligkeitstermin und die Bankverbindung. Die Abschläge können sich nach der letzten Jahresrechnung entsprechend Ihres Verbrauchs ändern und müssen dann dementsprechend angepasst werden. Sie haben auch die Möglichkeit den gesamten Jahrebetrag im Voraus zu zahlen.

Bitte nutzen Sie für Ihre Überweisungen die folgenden Bankverbindungen:

Unsere IBAN für Privatkunden lautet: DE19 1002 0890 0002 6211 42 und unsere BIC: HYVEDEMM488.

Unsere IBAN für Geschäftskunden lautet: DE94 1002 0890 0002 6211 50 und unsere BIC: HYVEDEMM488.

Bitte geben Sie bei Überweisungen auf unser Konto Ihre Vertragskontonummer als Verwendungszweck an.

 


Ja, das ist in gewissen Grenzen möglich. Geben Sie die gewünschte Höhe Ihrer Zahlungen direkt im Kundenportal MEINE GASAG ein. Wir prüfen direkt, ob der gewünschte Abschlagsbetrag sinnvoll ist.


Sie können die bereits beglichenen Abschläge im Kundenportal MEINE GASAG einsehen.


Die Höhe der Abschläge richtet sich nach Ihrem Vorjahresverbrauch. Bei einer Neuanmeldung oder einem Umzug wird der Jahresverbrauch geschätzt. Maßgeblich dafür ist die Verwendung (Kochen, Warmwasser und/oder Heizung) und die Wohnungs- und Familiengröße. Wir rechnen dann die erwarteten Jahreskosten in elf gleich hohe Abschlagszahlungen um.

Nach zwölf Monaten erhalten Sie Ihre Jahresrechnung. Falls die bisher geleisteten Zahlungen höher sind als der Rechnungsbetrag, erfolgt eine Gutschrift. Andernfalls ergibt sich eine Nachzahlung.