PLANT PLANT white CALENDAR CALENDAR white PHONE PHONE white EURO EURO white THUMBS UP THUMBS UP white

GASAG Service

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten rund um Ihren Energie- oder Gasvertrag

Anpassung des Mehrwertsteuersatzes

Sie müssen uns Ihren Zählerstand nicht zwingend mitteilen. Wir grenzen den Verbrauch – soweit notwendig – mittels maschineller Schätzung ab. Möchten Sie uns dennoch Ihren Zählerstand zum 01.07.2020 oder 31.12.2020 mitteilen, nehmen wir diesen natürlich gerne entgegen. Am besten geht das über Ihren Kundenbereich "MEINE GASAG".


Die temporäre Mehrwertsteuersenkung 2020 wird im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten vollständig an die Kunden der GASAG weitergegeben. Die Bruttopreise reduzieren sich entsprechend. Die Netto-Preise bleiben gleich. Die Mehrwertsteuersenkung wird in der (Jahres-)abrechnung berücksichtigt.


Nein, Sie müssen sich um nichts kümmern, wir setzen die Mehrwertsteuer-Anpassung automatisch für Sie um.


Wir passen die Abschläge nicht automatisch an. Möchten Sie Ihre Abschläge im Zeitraum 01.07.2020 bis 31.12.2020 anpassen, geht das am besten über Ihren Kundenbereich "MEINE GASAG". Dieser bietet Ihnen noch weitere komfortable Funktionen, eine Registrierung lohnt sich in jedem Fall.


Ja, die Umsetzung gilt für alle Tarife.


Entscheidend für die Berücksichtigung des temporär reduzierten Mehrwertsteuersatzes ist der Zeitpunkt der Leistungserbringung. Dieser ist bei Lieferungen von Strom, Gas und Wärme als der Zeitpunkt definiert, für den der Zählerstand zur (Jahres-)Abrechnung ermittelt wurde. Sollte der Ablesezeitpunkt des Zählers in die Zeit zwischen 01.07.2020 und 31.12.2020 fallen, wird die GASAG für den gesamten Abrechnungszeitraum 16% MwSt berechnen. Fällt der Ablesezeitpunkt in die Zeit nach dem 01.01.2021 legen wir für Energielieferungen, die im Lieferzeitraum 01.07.2020 bis 31.12.2020 erfolgt sind, – soweit gesetzlich zulässig – nur die gesenkte Mehrwertsteuer zugrunde.


Nein, wir geben die Mehrwertsteuersenkung – soweit gesetzlich zulässig – an alle Kunden weiter.


Entscheidend für die Berücksichtigung des temporär reduzierten Mehrwertsteuersatzes ist der Zeitpunkt der Leistungserbringung. Dieser ist bei Lieferungen von Strom, Gas und Wärme als der Zeitpunkt definiert, für den der Zählerstand zur (Jahres-)Abrechnung ermittelt wurde. Sollte der Ablesezeitpunkt des Zählers in die Zeit zwischen 01.07.2020 und 31.12.2020 fallen, wird die GASAG für den gesamten Abrechnungszeitraum 16% MwSt berechnen. Fällt der Ablesezeitpunkt in die Zeit nach dem 01.01.2021 legen wir für Energielieferungen, die im Lieferzeitraum 01.07.2020 bis 31.12.2020 erfolgt sind, – soweit gesetzlich zulässig – nur die gesenkte MwSt zugrunde.


Entscheidend für die Berücksichtigung des temporär reduzierten Mehrwertsteuersatzes ist der Zeitpunkt der Leistungserbringung. Dieser ist bei Lieferungen von Strom, Gas und Wärme als der Zeitpunkt definiert, für den der Zählerstand zur (Jahres-)Abrechnung ermittelt wurde. Sollte der Ablesezeitpunkt des Zählers in die Zeit zwischen 01.07.2020 und 31.12.2020 fallen, wird die GASAG für den gesamten Abrechnungszeitraum 16% MwSt berechnen. Fällt der Ablesezeitpunkt in die Zeit nach dem 01.01.2021 legen wir für Energielieferungen, die im Lieferzeitraum 01.07.2020 bis 31.12.2020 erfolgt sind, – soweit gesetzlich zulässig – nur die gesenkte MwSt zugrunde.


Nein, die erhaltenen Mehrwertsteueranteile leiten wir zu 100% an das Finanzamt weiter.


Tarife & Preise

Nein, das übernehmen wir gerne für Sie. Wählen Sie auf www.gasag.de einfach den für Sie passenden Strom- oder Gastarif aus und folgen Sie den weiteren Anleitungen. Im Bestellprozess können Sie uns dann mitteilen, ab wann Sie mit Strom oder Gas beliefert werden möchten. Die Klärung aller Formalitäten mit dem bisherigen Strom- bzw. Gaslieferanten und dem Stromnetzbetreiber übernehmen wir für Sie.


Die Grundversorgungspflicht für Strom und Gas legt unter anderem fest, dass jeder Kunde in Haushalt und Kleingewerbe Anspruch auf Lieferungen zu einem öffentlich bekannt gegebenen Grundpreis hat. Das kann beispielsweise beim Umzug in eine neue Wohnung wichtig sein: Sie können diese Grundversorgung sofort nutzen, ohne dafür extra einen Vertrag in Schrift- oder Textform abschließen zu müssen. Die GASAG ist Ihr Erdgas-Grundversorger in Berlin.


Etwa 27% des Erdgaspreises für Haushalte entfallen mittlerweile auf Steuern und Abgaben: Neben der Umsatzsteuer sind dies die Energiesteuer, die Förder- und Konzessionsabgabe. Ca. 73% entfallen auf Import und Produktion, Transport, Speicherung und Verteilung (Quelle: Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.). Bei Strompreis beträgt der Anteil von Steuern, Abgaben und Umlagen ca. 47% (Stand Januar 2017).


Für eine Übersicht der zu Ihnen passenden Tarife, nutzen Sie am besten unseren Preisrechner auf der Startseite. Darüber werden Ihnen alle Tarife und Details angezeigt, die für die angegebene Adresse verfügbar sind.


Der Wechsel zu uns funktioniert ganz einfach in wenigen Schritten:
 - auf www.gasag.de Tarif auswählen und Preis bzw. Verfügbarkeit prüfen.
 - alle notwendigen Daten eingeben (z. B. Name, Zählernummer, Kundennummer des Vorlieferanten). 
Sie erhalten dann von uns Ihr Begrüßungsschreiben mit allen wichtigen Informationen.


Ihr monatlicher Abschlag wird nicht automatisch angepasst. Sie können jedoch jederzeit Ihren Wunschabschlag direkt im Kundenportal MEINE GASAG  eingeben.


Die Stromsteuer ist eine gesetzlich geregelte Verbrauchssteuer, die seit 1999 auf Grund des Gesetzes zur ökologischen Steuerreform erhoben wird. Besteuert wird der Verbrauch bzw. die Entnahme aus dem Netz im deutschen Steuergebiet.


Auf unserer GASAG  Homepage finden Sie Tarife für Ihre Wärmepumpe oder Ihre Elektrospeicherheizung.


Der Grundpreis deckt die verbrauchsunabhängigen Kosten. Er wird auf den Tag genau abgerechnet.


Als Ihr Berliner Grundversorger sichern wir Ihre Erdgasversorgung und beliefern Sie automatisch in der Ersatz- oder Grundversorgung. Der Grundversorger ist jeweils das Versorgungsunternehmen, das die meisten Haushaltskunden in einem Netzgebiet beliefert. Der örtliche Netzbetreiber ist verpflichtet regelmäßig den Grundversorger festzustellen und zu veröffentlichen (§ 36 Absatz 2, Satz 2 EnWG). Dieser wird alle 3 Jahre neu bestimmt.


Netznutzungsentgelte sind Entgelte des Energienetzbetreibers für den Transport und die Verteilung der Energie sowie den damit verbundenen Dienstleistungen.


Das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz regelt in Deutschland die Einspeisung und Vergütung des Stroms aus Anlagen zur Kraft-Wärme-Kopplung. Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen erzeugen gleichzeitig Strom und Wärme. Dadurch wird ein höherer Nutzungsgrad erreicht, wodurch Brennstoff eingespart und Kohlendioxid-Emissionen gemindert werden kann.


Ihre Vertragslaufzeit ist abhängig von Ihrem gewählten Tarif. Die aktuelle Vertragslaufzeit Ihres Tarifs finden Sie in Ihrem persönlichen Servicebereich im Kundenportal MEINE GASAG und auf Ihrer Rechnung. 


Ihre Vertragslaufzeit ist abhängig von Ihrem gewählten Tarif. Die aktuelle Vertragslaufzeit Ihres Tarifs finden Sie in Ihrem persönlichen Servicebereich im Kundenportal MEINE GASAG und auf Ihrer Rechnung.


In Ihrem persönlichen Servicebereich des Kundenportals MEINE GASAG können Sie sich über unsere Tarife informieren und den Wechsel vornehmen. Gerne finden wir für Sie einen passenden Tarif - rufen Sie uns einfach an.


Mit unserem Programm "Kunden-werben-Kunden" können Sie Ihren Freunden und Bekannten etwas Gutes tun – und dabei selbst profitieren.

Einfach unseren GASAG | STROM oder unser GASAG | ERDGAS weiterempfehlen. Bei uns erhält der Werber 40,- Euro für jeden Neukunden.

So einfach gehts:
1.  Auf www.gasag.de/kundewerben eine persönliche Werber-ID generieren.  
2.  Werber-ID so oft Sie mögen an Freunde und Bekannte weitergeben.  
3.  Für jeden durch Sie vermittelten Vertrag erhalten Sie 40,- Euro als Gutschrift mit der nächsten Jahresrechnung. 


Nein. Wenn Sie es wünschen, können Sie uns Ihren aktuellen Zählerstand selbstverständlich gern mitteilen, am einfachsten und schnellsten mit Ihrem Kundenportal MEINE GASAG.


Mit der EEG-Umlage wird die Erzeugung von Strom in Anlagen erneuerbarer Energieträger gefördert, die nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vergütet werden. Diese Kosten werden gemäß EEG auf alle Verbraucher umgelegt. 


Der Arbeitspreis ist der Preis für eine verbrauchte Kilowattstunde (kWh) Energie.


Die Ersatzversorgung gewährleistet, dass Sie beim Wechsel des Lieferanten niemals ohne Energie sind. Wenn ein Anbieter beispielsweise Insolvenz anmeldet oder aus anderen Gründen keine Energie bereitstellen kann, muss der Grundversorger des Netzgebietes als „Ersatzversorger“ einspringen. Die GASAG ist Ihr Erdgas-Grundversorger in Berlin. Sie werden erst einmal automatisch zum Preis der Ersatzversorgung beliefert und können dann innerhalb von drei Monaten andere Angebote prüfen und auswählen.


Nein, denn auf der nächsten Jahresrechnung werden die alten und die neuen Preise anteilig berechnet und transparent in der Rechnungsübersicht aufgeführt.


Die Konzessionsabgabe ist eine Gegenleistung für die Benutzung der öffentlichen Straßen und Wege der Gemeinde zur Verlegung von Strom- und Gasleitungen. Daher wird auch die jeweilige Konzessionsabgabe seitens des Netzbetreibers weiterverrechnet und den Letztverbrauchern vom Lieferanten in Rechnung gestellt. Die Höhe der Konzessionsabgabe ist in der Konzessionsabgabenverordnung (KAV) geregelt.


Die Stromnetzentgeltverordnung (StromNEV) regelt die Ermittlung der Netznutzungsentgelte für den Transport und die Verteilung von Strom durch die Netze der Stromnetzbetreiber zu den Verbrauchern. Besonders bekannt ist der § 19, nach dem sich große Stromverbraucher teilweise von den Netzentgelten befreien lassen können. Die den Netzbetreibern daraus entstehenden Kosten werden mit einer Umlage auf die übrigen Letztverbraucher umgelegt. Die Höhe der Umlage ist abhängig vom Stromverbrauch.


Es gibt sicher einen guten Grund, warum Sie hier gelandet sind. Vielleicht haben wir auch eine Lösung für Sie. Sprechen Sie uns gerne an. 

Selbstverständlich können Sie entsprechend unserer Widerrufsbelehrung, die Sie bei Auftragserteilung von uns erhalten haben, Ihren Sondervertrag innerhalb von 14 Tagen nach Auftragsbestätigung ohne Angabe von Gründen mittels einer eindeutigen Erklärung widerrufen. 

Post: GASAG AG, Henriette-Herz-Platz 4, 10178 Berlin 
Telefon: 030 7072 0000-0 Montag–Freitag zwischen 7–20 Uhr 
E-Mail-Adresse: widerruf@gasag.de


Ihre Vertragslaufzeit ist abhängig von Ihrem gewählten Tarif. Die aktuelle Vertragslaufzeit Ihres Tarifs finden Sie in Ihrem persönlichen Servicebereich im Kundenportal MEINE GASAG und auf Ihrer Rechnung.


Die Preise Ihres aktuellen Tarifs finden Sie in Ihrem Begrüßungsschreiben, auf Ihrer Jahresrechnung oder auch in Ihrem persönlichen Servicebereich MEINE GASAG.


Umzug

Bitte lesen Sie Ihren Zählerstand am Tag der Wohnungsübergabe ab und notieren Sie sich die Zählernummer, Ihre Vertragskontonummer und das Ablesedatum. Anschließend übermitteln Sie uns die Angaben ganz einfach telefonisch. Auch an Ihrer neuen Wohnung versorgen wir Sie gerne mit Strom und Erdgas. Mehr Informationen zu unserem Umzugservice finden Sie hier. Übrigens: Eine reine Kündigung aufgrund eines Umzugs bedarf der Textform.


Nein. Wenn bei einem Lieferantenwechsel der neue Anbieter nicht rechtzeitig liefern kann, ist gesetzlich festgelegt, dass in der Zwischenzeit der örtliche Grundversorger die Belieferung übernimmt.


Bitte rufen Sie unsere Umzugsservicenummer an, damit bei Ihrem Umzug alles gut geht und wir Sie mit Strom und Erdgas auch in Ihrem neuen Zuhause versorgen können. Bitte lesen Sie Ihren Zählerstand am Tag der Wohnungsübergabe Ihrer alten Wohnung ab und notieren Sie sich die Zählernummer, Ihre Vertragskontonummer und das Ablesedatum. Für Ihre neue Wohnung benötigen wir auch den Zählerstand Ihrer neuen Wohnung bei Wohnungsübergabe und die Zählernummer und Ihre neue Anschrift. Übrigens: Eine reine Kündigung aufgrund eines Umzugs bedarf der Textform.


Bitte lesen Sie Ihren Zählerstand am Tag der Wohnungsübergabe ab und notieren Sie sich die Zählernummer und das Ablesedatum. Anschließend übermitteln Sie uns die Angaben ganz einfach telefonisch. Mehr Informationen zu unserem Umzugsservice finden Sie hier. Eine Übersicht aller Tarife finden Sie hier.


Gern beraten wir Sie zu unseren Angeboten. Rufen Sie uns gern an oder nutzen Sie unseren Online Umzugsservice.


Ja. Melden Sie sich dafür in Ihrem persönlichen Servicebereich MEINE GASAG an und wählen Sie im Menüpunkt "Meine Verträge" den Punkt "Umzug melden" aus. Hier können Sie uns rund um die Uhr alle wichtigen Daten mitteilen. Auch können Sie hier gleich den passenden Tarif für Ihr neues Zuhause auswählen. Sollten Sie noch keinen Zugang zu Ihrem persönlichen Servicebereich haben, können Sie sich hier schnell und einfach registrieren.


Gern beraten wir Sie zu unseren Erdgasangeboten. Rufen Sie uns gern an.


Gern beraten wir Sie zu unseren Stromangeboten. Rufen Sie uns gern an oder nutzen Sie unseren Online-Umzugsservice.


Bitte rufen Sie unsere Umzugsservicenummer an, damit bei Ihrem Umzug alles gut geht und wir Sie mit Strom und Erdgas auch in Ihrem neuen Zuhause versorgen können. Bitte lesen Sie Ihren Zählerstand am Tag der Wohnungsübergabe Ihrer alten Wohnung ab und notieren Sie sich die Zählernummer, Ihre Vertragskontonummer und das Ablesedatum. Für Ihre neue Wohnung benötigen wir auch den Zählerstand Ihrer neuen Wohnung bei Wohnungsübergabe und die Zählernummer und Ihre neue Anschrift. Übrigens: Eine reine Kündigung aufgrund eines Umzugs bedarf der Textform.


Ablesung

Von links nach rechts. Die Ziffern vor dem Komma reichen für die Erfassung des Zählerstandes aus.


In der Regel liest Ihr Netzbetreiber als Eigentümer des Zählers Ihren Zählerstand ab oder schickt Ihnen rechtzeitig eine Ablesekarte. Bitte teilen Sie dem Netzbetreiber dann den Zählerstand mit.

 

Der Zählerstand wird uns vom Netzbetreiber automatisch mitgeteilt. Bitte beachten Sie, dass der Ableseturnus des Netzbertreibers mit unserem verschieden sein kann. Dadurch erhalten Sie ggf. auch von uns die Bitte, den Zählerstand mitzuteilen. Am einfachsten können Sie uns diesen über das Kundenportal MEINE GASAG mitteilen.


Um Kunden und Mitarbeiter in Zeiten der Corona-Virus-Krise nicht zu gefährden, haben die Netzgesellschaften in Berlin entschieden, bis auf Widerruf die Ablesung der Strom- und Gaszähler einzustellen.

Bitte melden Sie uns ihren Zählerstand online!
Aufgrund der aktuellen Situation haben wir viele schriftliche und telefonische Kundenanfragen. Deshalb bitten wir sie uns die Zählerstände entweder über unser Online-Portal oder direkt an die Netzbetreiber mitzuteilen.

 

Strom: https://mein.stromnetz.berlin/web/zaehlerstand
Gas: https://www.nbb-netzgesellschaft.de/services/zaehlerstand-erfassen/

 

Zusätzlich versenden die Netzbetreiber Selbstablesekarten, die Sie einfach per Post zurücksenden können.

Wir bitten um Ihr Verständnis.
Bleiben Sie gesund.
Ihr GASAG-Team